Deutsches ATM-Archiv

Spanisches AQ-Druckwerk Berlin

In einer atm-Post aus dem Jahre 2000 erschien der folgende Artikel, in dem SF K.M. aus Berlin über einmalige und spannende Vorgänge Bund-ATM betreffend berichtete:

Schon eine kleine Sensation:
Spanisches AQ-Druckwerk in Ost-Berliner ATM-Automaten

Automaten-Standort 1 (Ost) in 10365 Berlin-Lichtenberg 1

Ein Sammler berichtet: „Nach der Umstellung auf 5-stellige PLZ druckte der Automat seine AQ in immer schlechterer Qualität. Es ging soweit, daß bald kaum noch Buchstaben von Ziffern zu unterscheiden waren. Da das Gerät auch außerhalb des Stadtkerns steht, war es nicht immer möglich, den Automaten aufzusuchen.

Es muß noch gesagt werden, daß es zu diesem Zeitpunkt, Ende 1994/Anfang 1995 noch 2 verschiedene Technikergruppen gab, eine für den ehemaligen Westteil der Stadt, eine weitere für die Geräte im Ostteil.

Am 21.11.1984 entdeckte ich, daß wieder ein sauberer Quittungsdruck erfolgte, ohne sofort einen Unterschied zu den bisherigen AQ zu erkennen. Erst zu Hause sah ich, daß ein ganz neues Druckwerk eingesetzt war, welches eine völlig andere Druckeinteilung hatte. Ich rief die Techniker an und hörte, daß wegen des schlechten Drucks ein neues Druckwerk bei Klüssendorf erstanden wurde. Die Verpackung war in spanisch beschriftet. Es paßte aber in den Automaten und lief bis 15.12.94. Dann wurde es wieder ausgewechselt und das alte Druckwerk wurde wieder eingebaut und lieferte weiterhin sehr schlechte AQ-Drucke.

Weitere Recherchen ergaben, daß es sich um ein Druckwerk handelte, welches von Klüssendorf für die in Spanien eingesetzten Automaten gedacht war. Es wurde wohl versehentlich den Technikern übergeben oder aber, es waren keine anderen für den deutschen Markt mehr vorhanden. Es war die Zeit, als sich Klüssendorf vom deutschen Markt langsam zurückziehen mußte.

Die ganz genauen Daten des Einsatzes des für Spanien gedachten Druckwerks konnte nicht ermittelt werden. Mir liegen die Daten 21.11.94 bis 15.12.94 vor. In dieser Zeit wurde ausschließlich Quittungspapier 2 zum Druck benutzt. Die AQ sind grundsätzlich exakt 90mm hoch und weichen neben dem gesamten Druckbild auch in der Höhe ab.

Im gesamten Zeitraum des Einsatzes des besagten Druckwerks wurden etwa 1 ½ AQ-Papierrollen (ca. 600 St.) verbraucht, jedoch ist der Automat recht stark von der Bevölkerung belagert. Die wenigsten ATM sind davon in Sammlerhand gelangt.“

AQ-Belege beider Typen PA 10365 Berlin-Lichtenberg

ATM 2.1.1 mit spanischer AQ USA-Brief

Bund-AQ über spanisches AQ-Druckwerk aus Lichtenberger Münzwertzeichendrucker mit Brief 01.12.94.

Brief 06.01.95 Frankreich

 Bund-AQ über wieder deutsches AQ-Druckwerk aus Lichtenberger Münzwertzeichendrucker mit Brief 06.01.95.

Spektakuläre Web-Premiere!

Roter SST

Roter ATM-Ersttagsonderstempel...

atm-Post-Beilage 80er Jahre...

atm-post-werbekarte mit sst

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login